Ende des IZOM-Abkommens – Was nun?
Drucken E-Mail

CSP organisiert Infoabende

 

 

Ostbelgien, 07.06.2017. Trotz Übergangsfrist und Forderungen des DG-Parlaments steht das IZOM-Abkommen vor dem Aus. Das insbesondere für die Ostbelgier wichtige Abkommen zur Nutzung grenzüberschreitender medizinischer Leistungen wird offenkundig nicht weitergeführt.

 

 

Worum es in dem Abkommen, in den angedachten Alternativen und den Folgen geht, wird an den kommenden Donnerstagen (8., 15. und 22. Juni) in Kelmis (Select), Walhorn (Haus Harna) und Eynatten (Tychon) im Rahmen einer offenen Podiumsdiskussion besprochen. Dabei wird vor allem mehr das Ziel verfolgt, die politische Dimension der Debatte sachlich deutlicher zu machen und weniger auf konkrete medizinisch-technische Einzelfallprobleme einzugehen.

 

Die ostbelgische CSP lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam mit Experten (u.a. H.W. Schemke und Helga Au, AOK Rheinland und Mitbegründer des IZOM-Abkommens, R. Henke, Mitglied des Bundestages, Präsident d. Ärztekammer Nordrhein) über Inhalte und Folgen der grenzüberschreitenden Gesundheitsleistungen zu diskutieren.

 

 

warez,full,programlar,forum full programlar fatura ode Film izle Dizi izle,Seyret Bilgi Blogu tema indir Android Hack